Startseite
Schaustellerverband Schleswig-Holstein e.V.
Wir machen Freizeit zum Vergnügen!

Schule für Schaustellerkinder in Schleswig-Holstein

Historisches KarusellEin aktueller Wegweiser für Schaustellerkinder und deren Eltern

Nachstehend können Sie eine Auflistung wichtiger Kontaktadressen, die Ihnen helfen, wenn sie Fragen zur Unterricht und Bildung in Schleswig-Holstein haben.

Der entsprechende Erlass zur schulischen Bildung ist seit dem 1. August 2010 in Kraft, die mit einer Reihe von Bundesländern, in denen es bereits ähnliche Bestimmungen gibt, abgestimmt ist und der ein wesentlichen Schritt darstellt, um den Kindern aus Schaustellerfamilien das Recht auf Schulbildung zu gewähren.

Zuständiger Ansprechpartner für Schausteller:
Rolf Seehase-Dannemann, Bereichslehrkraft.
Tel.: 0151 - 22 86 96 94
E-Mail: rolf.seehase-dannemann@bimi.landsh.de

Kai Jost, Bereichslehrkraft.
Tel.: 0170 - 5 36 61 74
E-Mail: kai.jost@bimi.landsh.de

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein
Amrei vom Endt, Tel.: 0431 - 988 5734
E-Mail: Amrei.vomEndt@bimi.landsh.de


Schultagebuch
Die Kultusministerkonferenz hat mit Beschluss vom 18./19.09.2003 vereinbart, dieses Schultagebuch in allen Ländern in der Bundesrepublik Deutschland zu verwenden. Es leistet einen zentralen Beitrag zur Unterstützung der schulischen Bildung von Kindern und Jugendlichen beruflich Reisender.

Die Eltern sind verpflichtet, den Schulen das Tagebuch zu Beginn des Schulbesuchs vorzulegen.
Schulleitungen, Lehrerinnen und Lehrer sind verpflichtet, das Schultagebuch sorgfältig auszufüllen und eine Kopie der an ihrer Schule erstellten Lernstandsberichtsseite an die Stammschule zu senden.

Lesen Sie hierzu auch die  Handreichung zum Schultagebuch und zu Fragen der schulischen Bildung der Kinder beruflich Reisender. Diese Handreichung wurde im Auftrag der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder der Bundesrepublik Deutschland erarbeitet.

BeKoSch:
Das Angebot BeKoSch (Entwicklung beruflicher Kompetenzen für Schausteller und Circus angehörige) beinhaltet Angebote für Block- und Fernunterricht im kaufmännischen, gewerblich-technischen und allgemein bildenden Bereich, durch die Zertifikate für das Berufsschulabschlusszeugnis, den Hauptschulabschluss und die erbrachten Teilleistungen erworben werden können. Solche Kompaktkurse werden bisher an vier Standorten, und zwar in Nidda (Hessen), Neumünster (Schleswig-Holstein) und Herne (Nordrhein-Westfalen) angeboten.

Zum Februar jeden Jahres findet in Neumünster ein BeKoSch-Berufsschulkurs für angehende Schausteller/innen statt. Dauer ca. 3 Wochen. Alle Informationen dazu bei den Bereichslehrkräften. BeKoSch-Webseite: https://www.wls-nms.de/aus-weiterbildung/bekosch/aktuelles

Beurlaubungen von Schaustellerkindern- und Jugendlichen:
Sprechen Sie vor dem Beantragen einer Beurlaubung mit den Bereichskräften. Warten Sie mit der Reisebuchung, bis eine schriftliche Genehmigung der Schule vorliegt. Die Entscheidung über eine Beurlaubung treffen die Schulleitungen. Nutzen Sie die Möglichkeit einer Beratung durch die Bereichslehrkräfte.

Weitere Informationen:
alles wissenswerte zum Bereich Schule erfahren Schausteller unter www.schule-unterwegs.de

Auf der Seite www.schleswig-holstein.de finden vor allem Schüler/innen und Eltern alle notwendigen Informationen zu den Schulabschlüssen.
Dazu bitte eingeben: Zentrale Abschlüsse.

Schausteller-Verband Schleswig-Holstein e.V.


 

 facebook   Unser Verband im Social Web
 facebook   Zum Seitenanfang